Die betriebliche Haftpflichtversicherung

Für Unternehmen, Selbständige und Freiberufler gibt es erhebliche Haftungsrisiken, die im schlimmsten Falle existenzbedrohend sein können. Diese Risiken können völlig unterschiedlich geartet sein, denn ein Unternehmen mit vielen Mitarbeitern muss anders abgesichert werden, als ein Freiberufler.

Für Schäden haftbar zu machen

Für Selbständige und Freiberufler ist der Abschluß einer Berufshaftpflichtversicherung sinnvoll. Diese Versicherung schützt vor den finanziellen Risiken, die durch einen Fehler des Selbständigen entstehen kann. Verursacht ein Selbständiger einen Schaden bei seinem Auftraggeber, dann kann der Auftraggeber den Verursacher für den Schaden haftbar machen. Da können schnell hohe Schadenssummen entstehen, weshalb man sich mit einer Berufshaftpflicht Versicherung finanziell absichern sollte. Über die Absicherungemöglichkeiten mit einer Berufshaftpflicht Versicherung kann man sich hier informieren.

Freiberufler sind teilweise verpflichtet sich abzusichern

Anwälte oder Steuerberater sind beispielsweise verpflichtet im Zuge Ihrer Tätigkeit eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen. Da es bei diesen Berufen fast ausschließlich um mögliche Vermögensschäden geht, kann hier eine spezielle Vermögensschaden Haftpflicht abgeschlossen werden. So eine Vermögensschaden Haftpflichtversicherung ist im Grunde eine abgespeckte Variante der Berufshaftpflichtversicherung, da hier ausschließlich Vermögensschäden abgesichert werden.

Für viele Berufe gibt es dabei spezielle Versicherungspakete, die genau auf die Risiken des ausgeübten Berufes abgestimmt sind. Dabei sollte aber darauf geachtet werden, daß die eigene Tätigkeit nicht auch andere Tätigkeitsfelder umfasst, die von der Vermögensschaden Haftpflichtversicherung nicht abgedeckt werden. Mehr Informationen über die Vermögensschadenhaftpflicht und die Betriebshaftpflicht erhält man hier.

Ganz neu ist eine so genannte Webshopbetreiber Betriebshaftpflicht. Diese Haftpflichtabsicherung ist speziell auf die Bedürfnisse von Webshop Betreibern zugeschnitten.  Gerade in der heutigen Zeit verändern sich die Gesetze in rasantem Tempo. Immer neue Datenschutzrichtlinien und Verbraucherschutzgesetze stellen für Webshopbetreiber ein großes Risiko dar. Denn neben den kostenpflichtigen Abmahnungen können auch hohe Strafen aus der nicht ordnungsgemäßen Verarbeitung von Daten der Kunden auf den Betreiber zukommen. Mite einer speziellen Betriebshaftpflicht lassen sich viele dieser finanziellen Risiken absichern.